Rappenspitze (2223m)

Warum die Rappenspitze?
– Karwendelsehnsucht – ganz große Sehnsucht!
– Wir wollten Steinböcke sehen  – was auch geklappt hat … über Edelweiss hätten wir uns auch gefreut – aber die haben wir übersehen. Aber man kann schließlich nicht alles haben :)
– die Tour sollte weder zu lang, noch zu kurz sein – perfekt
– es sollte nicht allzu überlaufen sein – wir haben insgesamt 7 Leute und 2 Hunde getroffen :)
Dieser formschöne Gipfel hat einfach nahezu nach uns geschrien :)

Start   Falzthurnalm (1189m)
Ziel     Rappenspitze (2223m)
hm     1150hm
Dauer  5-6h
Datum 03.08.16

 

Das Karwendel – „mein“ geliebtes Karwendel :)  Nach einem recht knackigen Semester war es Anfang August also wieder mal höchste Zeit, dort nach dem rechten zu sehen.

Wir sind sehr früh morgens in München gestartet und waren somit die ersten am Parkplatz und allein im Aufstieg.
Vom Parkplatz aus geht es vorerst mäßig ansteigend durch den Wald, bevor sich dieser lichtet und  sich unzählige, recht steile,  Serpentinen zur Dristl-Alm (1664m) nach oben schrauben. Hier haben wir dann tatsächlich viele viele Steinböcke und Gamsen gesehen, die sich in einiger Entfernung an den Steilwänden des Dristen- bzw. Hirschkopf aufgehalten haben.
An der Dristl-Alm wird das Gelände etwas flacher – hier kann man erstmals den Gipfel der Rappenspitze kurz erkennen. Anschließend steigt man einige Höhenmeter (ca. 50hm) hinab.
Nachdem man den Gegenanstieg hinter sich gebracht hat, gelangt man nach einiger Zeit in das Nauderer Kar – ein riesiger Kessel, dessen Panorama erstmal zu einem kleinen Frühstück einlädt. Die Rappenspitze ragt ziemlich imposant daraus hervor, und der Anstieg sieht von hier aus schwieriger aus, als er dann tatsächlich ist.
Über einen langen Grasrücken steigt man entlang des Grats die letzten Meter zum Gipfel hinauf – und die Aussicht ist ein absoluter Traum.

Der Achensee mit Rofangebirge auf der einen Seite, das Karwendel mit Sonnjoch, Lamsenspitze und Co auf der anderen Seite.

Es gibt unterwegs keine Einkehrmöglichkeiten, nur die Falzthurnalm am Parkplatz.

Es war übrigens meine erste Tour mit der Michaela, die ich über meinen Facebookblog kennengelernt habe – aber nicht die letzte 😉 In diesem Sinne hiermit einen ganz besonderen Gruß.

 

https://www.hoehenrausch.de/berge/rappenspitze/

http://www.tourentipp.de/de/touren/Rappenspitze-Bergwanderung_689.html

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *