Pragser Wildsee

An unserem zweiten Tag in Toblach wollten wir es mal ruhig angehen lassen und trotzdem nicht ganz auf der faulen Haut liegen – da hat sich die Tour zur Pragser Wildsee praktisch schon aufgedrängt :)

Start   Toblach (ca. 1200m)
Ziel     Pragser Wildsee (1494m)
hm      350hm
Länge  27km

Radfahrtechnisch ist Südtirol ja wahnsinnig gut beschildert (im Vergleich zu manchen Wanderwegen:)). Man kann, je nachdem wo man startet, immer schön abseits der Hauptstrasse im Pustertal fahren, bis man zur Abzweigung zum See kommt. Anfangs geht es bergab und bergauf dahin, bis man an den Beginn eines Wanderwegs kommt (der für Radfahrer ebenfalls erlaubt ist, naja zumindest steht nichts Gegenteiliges auf den Schildern;)), und ab hier geht es dann immer schön bergauf. Wir sind die komplette Strecke auf den Wanderweg weiter gefahren – es gab nur zwei kurze, knifflige und sehr steile Stellen, die aber auch machbar sind.
Abgefahren sind wir dann über die Hauptstrasse, da es schon relativ spät war und ich zu faul für die Gegenanstiege des Hinwegs war :)

Das Panorama dort oben ist unsagbar schön und auf jeden Fall eine Tour wert. Zu Fuß, auch wenn man in Schmieden startet, ist der Weg ein recht langer Hatscher – 3,5 h sind angebeben.

 

Das letzte Foto – Das Schild zum Thema „Müll in der Natur“ hat mir den letzten Schubser gegeben für meine Aktion SauBÄR. Genau in dieser Nacht hab ich mir nämlich mein Sackerl gedanklich gestaltet und mir den Slogan zusammengereimt. http://diebergnarrische.de/aktion-saubaer

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *