Petzeck (3283m) – Der König der Schobergruppe

Da für das Wochenende in Lienz mal wieder stabiles Wetter angesagt war, sollte es dieses Mal endlich das Petzeck werden. Der höchste Gipfel der Schobergruppe.

 

 

Start       Seichenbrunn (1686m)
Ziel         Petzeck (3283m)
hm          1620hm
Dauer     ca. 8h als Tagestour, von der Hütte ca. 2,5h

 

Tour
Ausgehend vom Parkplatz geht es zunächste recht unschwierig auf die untere Seescharte (2529m) – wobei die letzten Meter etwas steil sind. Von hier sieht man erstmals die wunderschön gelegene Wangenitzseehütte und die dazugehörigen Seen.
Hier kann man nun einkehren oder auch übernacht bleiben, um den Aufstieg aufs Petzeck etwas entzerren.

Von Hütte geht es dann die erste halbe Stunde ohne nennenswerte Steigung Richtung Osten, bevor man dann in nördlicher Richtung steil aufsteigt. Der Gipfel ist erst recht spät zu entdecken, aber wenn man ihn mal gesehen hat, ist es nicht mehr weit :)

Das bekannte Schneefeld war zu dieser Jahreszeit (Mitte August) überhaupt kein Problem und mit normalen Wanderschuhen begehbar .

 

Zur Hütte
Die Wangenitzseehütte hat den großen Vorteil, dass sie wirklich traumhaft gelegen ist.
Wohlgefühlt habe ich mich leider dort überhaupt nicht. Vielleicht hatte der Wirt einen schlechten Tag – kann ja mal passieren. Wir allerdings haben uns schon sehr geärgert, da wir (und auch einige andere Gäste) sehr unhöflich behandelt wurden und diese Hütte als Übernachtungsmöglichkeit nicht mehr in Betracht ziehen werden.

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *