Karlsbader Hütte mit Seekofel (2744) und kl. Gamswiesenspitze (2454m)

Mein erstes Wochende in Lienz wollte ich natüürlich gleich mal richtig ausnutzen und ein paar Klettersteige machen. Hatte ja auch fleißige Unterstützung aus München.

#1 Dolomitenhütte (1620m) – Karlsbaderhütte (2261m)    600hm, 2h
#2 Karlsbaderhütte (2261m) – Seekofel (2738m) – Karlsbaderhütte (2261m) 477hm, 4h
#3 Karlsbaderhütte (2261m) – Kleine Gamswiesenspize (2454m) – Dolomitenhütte (1620m) 300 hm, 4,5h

Touren
#1
Am Freitag Abend ging es ganz gemütlich über den Steig neben dem Forstweg auf die Karlsbaderhütte. Etwas nass geworden sind wir gegen Ende auch;)

#2
Am Samstag war für mittags Gewitter angesagt, und so haben wir uns für eine der kürzeren Touren um die Hütte entschieden – den Seekofel-Klettersteig (B/C mit Variante C am Eggerturm). Eine echte Traumtour – würde ich sofort wieder machen, wenn es nicht noch so viele andere Klettersteige rund um die Karlsbader Hütte gäbe 😉

Das Gewitter schien dann etwas früher als erwartet zu kommen (es hat sich bei strahlend blauem Himmer mit sehr weit entferntem lauten Donner angekündigt), sodass wir schon nach kurzer Gipfelpause vorsichtshalber wieder abgestiegen sind und gerade noch trocken an der Hütte angekommen sind.
#3
Da meine bessere Hälfte am Sonntag wieder die lange Autofahrt nach München antreten musste, haben wir uns an diesem Tag auch für eine kurze Tour entschieden.

Von der Karlsbader Hütte führt nach einem kurzen Abstieg ein markierter Steig hinauf Richtung Kerschbaumer Törl. Dieser teil des Weges ist sehr steil und schottrig. Oben angekommen kann man rechterhand gleich in den Klettersteig zur kleinen Gamswiesenspitze einsteigen.
Achtung: Dieser Teil des Klettersteiges ist eigentlich der Abstieg des Madonnensteiges, der von der großen Gamswiesenspitze über die Kleine Gamswiesenspitze führt. Man kann diese Tour also auch ausdehnen und den kompletten Madonnensteig gehen, hierzu in westlicher Richtung zur Kerschbaumeralm weitergehen bis man zu dem Schild kommt, das den Weg zum Klettersteig weist.

 

Zur Hütte
Die Karlsbader Hütte bietet eine ungewöhnlich schöne Lage im Laserzkessel und eine traumhafte Aussicht in die Schobergruppe –  und ist daher schon schwer zu toppen. Wir wurden sehr freundlich empfangen und konnten, trotz später Stunde, noch etwas zu essen bestellen. Das Essen hatvon Spaghetti bolognese bis zum Kaiserschmarrn immer großartig geschmeckt. Morgens gab es ein großes Frühstücksbuffett mit Brot, Wurst, Käse, Marmelade und Müsli. Also für jeden was dabei.
Ich werde auf jeden Fall wieder kommen!

One thought on “Karlsbader Hütte mit Seekofel (2744) und kl. Gamswiesenspitze (2454m)

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *